Linux Mint 17.3: Den allerneuesten NVIDIA Treiber installieren

LinuxMint Die Treiber in den PPAs sind definitiv eine solide und verlässliche Sache, jedoch ist es manchmal nötig wirklich den allerneuesten Treiber zu installieren. 

Mit meiner GT-740 bin ich eigentlich sehr zufrieden, allerdings zeigt sie manchmal ein merkwürdiges Phänomen: Der Bildschirm wird völlig unmotiviert für eine oder mehrere Sekunden schwarz. Als Ursache konnte ich die Energiesparfunktion ausmachen die aus irgendwelchen Gründen hin und wieder beschließt den Bildschirm einfach abzuschalten. Auch das Drehen an den Parametern half bisher nicht. 

Aktuell hatte ich den Treiber in der Version 352, also sah ich nach ob es etwas Neueres gibt und siehe da, bei Nvidia wurde ich fündig. Es gab die Version 361. Jetzt gibt es nur folgendes Problem. Bei Nvidia lässt sich nur eine .run Datei herunterladen und die will für die Installation die Beendigung des X-Servers. Das ist aber gar nicht so einfach da Mint grundsätzlich mit der grafischen Oberfläche arbeitet. Man kann zwar mit STRG ALT F(Terminal-Nummer) also beispielsweise mit STRG ALT F4 auf ein normales Terminal wechseln, das ändert aber nichts daran das in F8 noch immer Cinnamon oder eine andere Oberfläche läuft. Und in den PPAs ist der Treiber 361 noch nicht drin. 

Man kann zwar mit einigem Aufwand aus der .run eine .deb machen, aber es geht einfacher: Man fügt einfach das PPA das die neuesten Treiber enthält hinzu. Aber vorab noch eine Warnung: Das kann auch schiefgehen, das PPA enthält u.U. auch experimentelle Treiber. Es ist also ein Risiko. Ich beschloss das auszuprobieren. Ich nehme wie immer das Terminal.

Zuerst muss geprüft werden ob die Xorg-edgers PPA und die  Michael Marley’s Nvidia PPA (überholt) noch vorhanden sind und die ggf. entfernen (xorg-edgers/ppa bzw. mamarley/nvidia). Danach kann die PPA für die neuesten Treiber eingetragen werden: 

sudo add-apt-repository ppa:graphics-drivers/ppa

Danach geht es weiter wie immer:

sudo apt-get update

sudo apt-get install nvidia-361 nvidia-settings (der Paketname (kursiv, grün) muss auf den für euch gültigen Treiber angepasst werden und nvidia-settings sollte immer installiert sein)

Oder alternativ, wer das lieber mag, via Synaptic oder auf anderem Weg. Da Grafiktreiber meistens ein Kernelmodul sind sollte das System sicherheitshalber neu gestartet werden damit der neue Treiber gleich aktiv wird.

Ob dadurch das intermittierend auftretende Problem bei mir beseitigt ist kann ich noch nicht sagen. Dazu muss ich erst eine Weile mit dem neuen Treiber arbeiten. 

Update 28.05.2016: Das Phänomen des schwarz werdenden Bildschirms ist besser geworden, es tritt kaum noch auf. Aber leider tritt es noch auf. Ich suche in dem Punkt weiter. 

 

Wenn dieser Beitrag hilfreich war oder er dir einfach nur gefallen hat dann spende einen Betrag deiner Wahl. Ich danke dir bereits im Voraus.

Spende via Bitcoin

1JDcMQFxtZJTKxzTgz5XcP4hkXqb8AmeLR

Oder via Paypal bzw. Überweisung

[give_form id="4186"]

Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Damit diese Seite funktioniert ist es notwendig kleine Dateien (genannt Cookies) auf deinem Computer zu speichern. Zudem erhöhen die Cookies den Bedienungskomfort für dich. Google selbst verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Außerdem gibt Google Informationen zur Nutzung unserer Website an dessen Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Die geschieht über die eingeblendeten Werbebanner. Wenn du diese Seite benutzt stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Über Ihre Browsereinstellungen kannst du entscheiden ob Cookies angenommen werden oder nicht. Auch kannst du Cookies jederzeit und auch gezielt über den Browser löschen. Due kannst den Browser auch so konfigurieren das beim Schliessen alle Cookies automatisch gelöscht werden. Weit über 90% aller Webseiten setzen Cookies. Jedoch werden wir seit dem 26. Mai 2012 per EU Datenschutz Regelung dazu aufgefordert zuerst deine Zustimmung einzuholen.

Schließen