WEF 2016: Ein Roboter fordert Grundeinkommen für Menschen

robot-kl Der diesjährige Weltwirtschaftsgipfel steht unter dem Schlagwort "Industrie 4.0" und alles was damit zusammenhängt. Und der hat zum ersten Mal einen nicht-menschlichen Besucher. 

Na ja, es handelt sich dabei um einen Menschen in einem Roboterkostüm. Und dieser fordert im Namen der Roboter ein Grundeinkommen für Menschen als Ausgleich für den zu erwartenden Jobverlust- Die Roboter sind keine Gefahr, sondern eine Chance. Aber nur wenn die Technik sinnvoll eingesetzt wird. In der Schweiz findet im Juni dieses Jahres eine Volksabstimmung zum bedingungslosen Grundeinkommen statt. 

Hier ist der Text der Erklärung der Roboter in Davos. Sowie einen Link zur Initiative Grundeinkommen in der Schweiz. 

WEF 2016: Roboter für Grundeinkommen - Erklärung von Davos

Erklärung von Davos 2016 "Wir Roboter fordern ein bedingungsloses Grundeinkommen für die Menschen. Unsere Aufgabe ist es, die Menschen von der Erwerbsarbeit zu entlasten. Wir arbeiten sehr gerne. Aber wir wollen den Menschen nicht die Jobs wegnehmen und sie dadurch in existenzielle Schwierigkeiten bringen. Heute sehen uns Millionen von Menschen als Gefahr.

basicincome2016.org

Robots demand for universal basic income as a humanistic response to technological progress!

(Visited 21 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Damit diese Seite funktioniert ist es notwendig kleine Dateien (genannt Cookies) auf deinem Computer zu speichern. Zudem erhöhen die Cookies den Bedienungskomfort für dich. Google selbst verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Außerdem gibt Google Informationen zur Nutzung unserer Website an dessen Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Die geschieht über die eingeblendeten Werbebanner. Wenn du diese Seite benutzt stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Über Ihre Browsereinstellungen kannst du entscheiden ob Cookies angenommen werden oder nicht. Auch kannst du Cookies jederzeit und auch gezielt über den Browser löschen. Due kannst den Browser auch so konfigurieren das beim Schliessen alle Cookies automatisch gelöscht werden. Weit über 90% aller Webseiten setzen Cookies. Jedoch werden wir seit dem 26. Mai 2012 per EU Datenschutz Regelung dazu aufgefordert zuerst deine Zustimmung einzuholen.

Schließen