Digitale Selbstverteidigung Teil 19: „Wenn ich Facebook über Tor besuche bin ich sicher“

Zugegeben, es ist ein netter Gedanke. Leider ist er falsch und gehört in die rosarote Welt, nicht in die Realität. 

Man muss sich nur einmal ansehen was überhaupt passiert wenn man Facebook über TOR besucht. Die Verbindung vom heimischen Rechner aus zu Tor ist sicher solange der Rechner keinen TPM Chip hat und nicht mit Windows betrieben wird. Mac OS ist bedingt sicher, Linux ist besser, am besten ist Tails

Innerhalb des TOR-Netzes ist die Verbindung nicht rückverfolg- und abhörbar. Beim TOR Exit Knoten wird eine Verbindung zu Facebook aufgebaut die zwar verschlüsselt ist, der ich jedoch nicht traue. Facebook hat intensive Kontakte zu amerikanischen Geheimdiensten und Polizeibehörden und zu den restlichen staatlichen Einrichtungen der westlichen Welt ebenfalls. 

Ab dann wird das Facebook Cookie gesetzt, das auch nach dem Logoff aus FB spioniert (was übrigens schon lange bekannt ist) und das bis zum Ende der TOR Session aktiv ist. Dann kommt der Punkt wo man sich bei Facebook anmeldet. Jetzt ist spätestens die Spionage-Maschinerie am Laufen. Wer sich dann mit seinen echten und auch verifizierten Facebook Daten anmeldet, der braucht TOR eigentlich schon nicht mehr. Denn die eigene Identität ist zu diesem Zeitpunkt aufgeflogen. Facebook hat eine echte Email Adresse, wahrscheinlich eine Telefonnummer, die Interessen, wer in welchen Gruppen ist, natürlich was gepostet wird .... Zudem lassen sich aus all den Daten psychologische Profile inklusive Vorhersagen über künftiges Verhalten erstellen. 

Ach ja, geschlossene oder gar geheime Gruppen auf Facebook funktionieren nur gegenüber anderen Facebook Mitgliedern. Die Daten werden ansonsten vermarktet. Daher hat Facebook keine Datenschutzerklärung, sondern eine Datenrichtlinie auf der der geneigte User den vollen Umfang der Spionage nachlesen kann. Leider macht das keiner, ist ja auch viel Text. Hier die Kurzform: Es ist alles was ihr Facebook an Informationen gebt. Facebook ist in meinen Augen eine der unsichersten Plattformen die es gibt.

Wie ich das mache? Schließlich bin ich auch auf Facebook. Nun, ich entscheide was ich über mich dort preisgebe und was nicht. Ich unterscheide auch in meinen Aussagen und Likes zwischen sicheren und unsicheren Plattformen. 

Wenn ich jetzt den einen oder anderen erschreckt haben sollte dann hat es hoffentlich eine positive Wirkung in der Form das sich der/die Betreffende ein paar Gedanken macht. 

PS: Wer jetzt denkt: "Ätsch, ich benutze nicht meinen echten Namen und Email-Adresse" der sollte sich einmal Gedanken darüber machen was man an Informationen hat wenn man die IP-Adresse hat. Über diese Adresse die zu einem Zeitpunkt vergeben wurde kann man einen Anschluss feststellen. Zu diesem Anschluss gehört zwangsläufig ein Inhaber mit Name, Adresse, Telefonummer, Bankverbindung.... Diese Daten können Unternehmen und staatliche Einrichtungen problemlos beim Diensteanbieter abfragen. Sie müssen es nur "richtig" begründen. Ein anderer Name und eine Wegwerf Email Adresse schützen nicht wenn man sonst keine Vorsorge zum Selbstschutz trifft. 

(Visited 78 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Damit diese Seite funktioniert ist es notwendig kleine Dateien (genannt Cookies) auf deinem Computer zu speichern. Zudem erhöhen die Cookies den Bedienungskomfort für dich. Google selbst verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Außerdem gibt Google Informationen zur Nutzung unserer Website an dessen Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Die geschieht über die eingeblendeten Werbebanner. Wenn du diese Seite benutzt stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Über Ihre Browsereinstellungen kannst du entscheiden ob Cookies angenommen werden oder nicht. Auch kannst du Cookies jederzeit und auch gezielt über den Browser löschen. Due kannst den Browser auch so konfigurieren das beim Schliessen alle Cookies automatisch gelöscht werden. Weit über 90% aller Webseiten setzen Cookies. Jedoch werden wir seit dem 26. Mai 2012 per EU Datenschutz Regelung dazu aufgefordert zuerst deine Zustimmung einzuholen.

Schließen