EU: Links im Internet nur noch mit „rechtlicher Erlaubnis“

Auch das habe ich schon vor Monaten prophezeit. Und jetzt passiert es. Das Internet soll unter Totalkontrolle gestellt werden, jeder Link muss künftig genehmigt werden. 

Die Alternative ist: Man bezahlt für jeden Link den man setzt. Und diese EU-Pläne sind sehr konkret wie jetzt geleakt wurde.  Etwas vergleichbares gibt es bereits in Spanien, jedoch geht dieser Entwurf weiter. Der Link selbst ist demnach urheberrechtlich geschützt und darf nur mit Erlaubnis des Rechteinhabers genutzt werden. Offenbar ist man zufrieden wie es in Spanien gelaufen ist. Dort hat das zum Sterben vieler Blogs geführt. Kommt das EU-weit, dann ist in ganz Europa der Betrieb eines vernünftigen, kostenlosen Nachrichtenblogs so ziemlich unmöglich geworden. 

Die Lobbygruppe die dahinter steckt sind die Zeitungsverleger und andere Mainstream-Medien. Nachdem das mit dem Leistungsschutzrecht nicht geklappt hat, versucht man es offensichtlich mit der "spanischen Methode" um die schwindenden Einnahmen auszugleichen.  Und zusätzlich hat man so ganz nebenbei ein wirkungsvolles Werkzeug um kritischen Seiten einen Maulkorb zu verpassen. Denn jeder Link wird künftig zu einer "rechtlichen Tretmine". 

Aber noch ist es kein Gesetzentwurf, sondern nur ein Plan. Dieser kann noch bis zu seiner Veröffentlichung am 9. Dezember verändert werden. Geplant ist das Ganze dann offensichtlich fürs nächste Jahr. 

Dazu kann ich nur eins sagen: Zeit für ein Darknet. 

 

 

(Visited 1 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Damit diese Seite funktioniert ist es notwendig kleine Dateien (genannt Cookies) auf deinem Computer zu speichern. Zudem erhöhen die Cookies den Bedienungskomfort für dich. Google selbst verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Außerdem gibt Google Informationen zur Nutzung unserer Website an dessen Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Die geschieht über die eingeblendeten Werbebanner. Wenn du diese Seite benutzt stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Über Ihre Browsereinstellungen kannst du entscheiden ob Cookies angenommen werden oder nicht. Auch kannst du Cookies jederzeit und auch gezielt über den Browser löschen. Due kannst den Browser auch so konfigurieren das beim Schliessen alle Cookies automatisch gelöscht werden. Weit über 90% aller Webseiten setzen Cookies. Jedoch werden wir seit dem 26. Mai 2012 per EU Datenschutz Regelung dazu aufgefordert zuerst deine Zustimmung einzuholen.

Schließen