4 Hacker stehlen Geheimnisse in 3-stelliger Millionenhöhe

Wie jetzt erst veröffentlicht wurde gelang es vier Hackern namhafte Einrichtungen von Januar 2011 bis März 2014 um ebenso prominente Software zu erleichtern. Der Schaden beläuft sich auf 100 Millionen US Dollar.

Das meldete gestern Venturebeat News. Die vier amerikanischen bzw. kanadischen Hacker im Alter von 18 bis 28 Jahren stehen schon seit April 2014 vor Gericht. Es könnte noch eine fünfte Person darin verwickelt sein aber da laufen die Ermittlungen noch. Den Fall hat jetzt offensichtlich das Gericht selbst öffentlich gemacht.

Betroffen sind Epic, Valve, Zombie Studios, Microsoft und die US Army. Die Hacker nutzten gestohlene Zugangsdaten von Mitarbeitern der Einrichtungen um sich Zugang zu verschaffen. So konnte der Source Code von Call of Duty, Modern Warfare 3 und Gears of War 3 entwendet werden. Auch bei der US Army wurde man fündig, dort waren es Trainingsprogramme für den Apache Kampfhubschrauber. Der Wert von beläuft sich auf wie gesagt insgesamt 100 Millionen US Dollar, die auf dem Schwarzmarkt für angeblich 200 Millionen Dollar zu Geld gemacht wurden.

Die Liste umfasst 18 Anklagepunkte in den Bereichen  Diebstahl von Geschäftsgeheimnissen, Identitätsdiebstahl, Urheberrechtsverletzung, Verschwörung und Überweisungsbetrugs bzw. Postbetrug. Das Gericht betont das es sich nicht um einen terroristischen Hintergrund handelt.

Mit welcher Strafe die vier rechnen müssen werden wir erst nach Abschluss des Verfahrens erfahren. Wann das sein wird, steht noch nicht fest.

(Visited 1 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Damit diese Seite funktioniert ist es notwendig kleine Dateien (genannt Cookies) auf deinem Computer zu speichern. Zudem erhöhen die Cookies den Bedienungskomfort für dich. Google selbst verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Außerdem gibt Google Informationen zur Nutzung unserer Website an dessen Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Die geschieht über die eingeblendeten Werbebanner. Wenn du diese Seite benutzt stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Über Ihre Browsereinstellungen kannst du entscheiden ob Cookies angenommen werden oder nicht. Auch kannst du Cookies jederzeit und auch gezielt über den Browser löschen. Due kannst den Browser auch so konfigurieren das beim Schliessen alle Cookies automatisch gelöscht werden. Weit über 90% aller Webseiten setzen Cookies. Jedoch werden wir seit dem 26. Mai 2012 per EU Datenschutz Regelung dazu aufgefordert zuerst deine Zustimmung einzuholen.

Schließen