Neuinstallation von Linux Mint auf dem Lenovo S205

Ich hab seid Nadia bisher immer mit Updates gearbeitet. Nun, wollte ich testen wie es mit einer Neuinstallation auf diesem Gerät mit Linux Mint aussieht. Das Ergebnis hat mich doch ein wenig überrascht. 

Zuerst die Hardware Beschreibung. Mein S205 hat einen RAM von 8GB und als Festplatte eine Samsung 250GB SSD aus der 840 Serie. Nun wollte ich sehen wie sich Linux Mint 16 Petra bei einer Neuinstallation verhält. Vorab, es blieb nicht bei einer Installation. Das Vorgehen war immer das gleiche Mint traf auf eine vollkommen leere Festplatte. Es gab keine Spezialitäten wie Verschlüsselung, LVM oder sowas. 

Petra installierte sich ganz normal bis zum Schluss, da kam eine Fehlermeldung das Grub nicht installiert werden konnte und das System nicht bootfähig sei. Auch diverse Versuche Grub manuell zu installieren bzw. zu reparieren schlugen fehl. Das System war nicht bootbar. Also ging ich eine Version weiter nach hinten. 

Olivia installierte sich komplett und ohne Fehler, bootete aber auch nicht. Auch hier brachten alle Versuche Grub zu installieren nichts. Das System wollte nicht starten. Nun, dann eben noch eine Version nach hinten. 

Nadia installierte sich ohne Fehler und ich bekam ein sauber startbares System. Jetzt frage ich mich warum Version 14 etwas kann was die Versionen 15 und 16 offensichtlich nicht können. Wenn da jemand Input hätte wäre ich dankbar. Alle drei Mint Versionen bekamen eine leere Platte vorgesetzt und durften die sich selbst aufteilen. Also ging ich daran Nadia upzudaten, aber das wird ein neuer Artikel. 

(Visited 155 times, 1 visits today)
Facebooktwittergoogle_plusredditpinterestlinkedinmail

2 Gedanken zu “Neuinstallation von Linux Mint auf dem Lenovo S205”

  1. Das Ergebnis von Petra klingt doch nach einem fast lauffähigen System. Hast du mal probiert, den Grub zu reparieren.? Ich habe mit super grub disk gute Erfahrungen gemacht, als ich letztens bei ubuntu LTS Server vor einem ähnlichen Problem stand.

  2. Das Notebook hat kein optisches Laufwerk, ich hätte also Super Grub auf einen Stick ziehen müssen. Stimmt, das wäre noch eine Möglichkeit gewesen.

    Allerdings wenn ich manuell aus dem Live System Grub auf /dev/sda schreibe und Grub update, das auch fehlerfrei durchläuft aber das System dann nicht startet, finde ich schon merkwürdig.

Schreibe einen Kommentar

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden. Damit diese Seite funktioniert ist es notwendig kleine Dateien (genannt Cookies) auf deinem Computer zu speichern. Zudem erhöhen die Cookies den Bedienungskomfort für dich. Google selbst verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren, Funktionen für soziale Medien anbieten zu können und die Zugriffe auf unserer Website zu analysieren. Außerdem gibt Google Informationen zur Nutzung unserer Website an dessen Partner für soziale Medien, Werbung und Analysen weiter. Die geschieht über die eingeblendeten Werbebanner. Wenn du diese Seite benutzt stimmst du der Nutzung von Cookies zu. Über Ihre Browsereinstellungen kannst du entscheiden ob Cookies angenommen werden oder nicht. Auch kannst du Cookies jederzeit und auch gezielt über den Browser löschen. Due kannst den Browser auch so konfigurieren das beim Schliessen alle Cookies automatisch gelöscht werden. Weit über 90% aller Webseiten setzen Cookies. Jedoch werden wir seit dem 26. Mai 2012 per EU Datenschutz Regelung dazu aufgefordert zuerst deine Zustimmung einzuholen.

Schließen